Cimicifuga racemosa

Actea racemosa, Trauben-Silberkerze, Frauenwurzel, Wanzenkraut (Familie der Ranunculaceae = Hahnenfußgewächse) ist in den USA und Kanada heimisch, in Europa lediglich als Gartenpflanze kultiviert. Der Name „Wanzenkraut“ kommt daher, dass die Wanzen diese Pflanze meiden. Die ausdauernde, bis 2,5m hohe Staude trägt von Juni bis September weiße, spitze Blütenstände. Verwendung findet der frische Wurzelstock.

Arzneimittelbild - Leitsymptome:
Cimicifuga kann die Follikelreifung und den Eisprung beeinflussen. Es begünstigt auch die Bildung des Gelbkörpers.

Die Einsatzgebiete sind daher verspätete Läufigkeit, Störungen im Zyklus und während der Geburt.

Leitsymptom:   Muskelspasmen, besonders an der Gebärmutter;

Besserung bei Bewegung, Wärme und Fressen. Verschlimmerung bei Kälte und Nässe.

Wirkungsrichtung:

  • Eierstöcke, Gebärmutter
  • Gelenke
  • Muskeln

Arzneimittel:
Fertilisal®S

 

Zurück zur Übersicht der Wirkstoffe