Wirklich. Wissen. Wofür.

– zugelassene homöopathische Veterinärpräparate

Die Komplementärmedizin und mit ihr die Homöopathie ist auch in der tierärztlichen Praxis heute nicht mehr wegzudenken. Dafür waren Visionen und viel Überzeugungsarbeit notwendig. (Mit)-Wegbereiter ist Weravet® – schon vor über 50 Jahren entwickelte der Tierarzt Bertold Schell homöopathische Präparate für die Nutzung bei  veterinärmedizinischen Indikationen. Im Gegensatz zu „Viel hilft viel“ standen dabei Präzision und Klarheit im Vordergrund. So besticht das Portfolio von Weravet® konsequent mit homöopathischen Monopräparaten und Arzneimitteln mit maximal drei Wirkstoffen. Für Klarheit sorgt die Zulassung von Präparaten der Weravet®-Linie: so  brauchen die Einsatzgebiete von Weravet®-Klassikern wie Traumisal®, Dermisal® und Sangostyptal® kaum eine weitere Erklärung.
Überzeugen Sie sich von den Qualitäten homöopathischer Veterinärpräparate, die von Anfang an für die Anwendung am Tier konzipiert wurden. Weravet®.

Blut. Praxisalltag.

Tierärzte sind in der täglichen Praxis bei unzähligen Gelegenheiten mit Blutungen konfrontiert. Die Fähigkeit, Blutungen rasch und sicher medizinisch versorgen zu können, gehört sicher zu den Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Praxistätigkeit.
Sangostyptal® kennt deshalb fast jeder Tierarzt in Deutschland – schließlich ist es das einzige zugelassene systemische Blutstillungspräparat im deutschen Veterinärmarkt und steht deshalb in vielen tierärztlichen Hausapotheken.